Der erste Termin für einen neuen Patienten ist immer die Puls- und Zungendiagnose. Danach wird eine Therapie individuell zusammengestellt. Die Methoden, die wir mit einem tollen Team in der TCM-Praxis Landsberg anbieten, reichen von Akupunktur und Moxibustion über Kräuterheilkunde, manueller Therapie wie Shiatsu und Chin. Osteopathie, Ernährungslehre bis hin zu therapeutischem Qi-Gong. Findet sich im Heilungsprozess eine Verzögerung nehme ich auch Methoden aus der Energie- und Quantenheilung, der Wirbelsäulenaufrichtung, Traumatherapie, der Hypnosetherapie, dem NLP, der Energiearbeit nach Barbara Brennan (uvam.) hinzu. Die Therapie entsteht im Dialog mit dem Meridiansystem des Patienten und zeigt sich in den Fortschritten von einem Termin zum nächsten.

Was hat Sie dazu bewegt Ihren heutigen Beruf zu ergreifen?

Ausschlaggebend war wohl ein schwerer Krankheitsfall in meiner Familie in meiner Kindheit. Das brachte meine Eltern und mich dazu, uns mit psychosomatischer Medizin, Naturheilkunde und alternativer Medizin zu beschäftigen. So las ich mit 12 Jahren die Bücher von Rüdiger Dahlke, Luise Hay, Chuck Spezzano uvam. Der Weg hat sich schon früh gezeigt.

Wie würden Sie Ihre Arbeitsphilosophie beschreiben?

Das Motto der TCM-Praxis Landsberg lautet: Wir sind ein Tempel der Gesundheit. Ich sehe mich als Lichtarbeiter für die bayrische Region und mein Wunsch ist, dass jeder Patient mit egal welchem Problem bei mir und meinem Netzwerk Hilfe finden kann, egal ob für körperliche, seelische, mentale oder sonstige Beschwerden. Da wir auf allen verfügbaren Ebenen die Themen angehen, sind die Ergebnisse in der Regel sehr erfreulich und tiefgehend geheilt. Meine eigene Philosophie ist im Grunde das Heilen selbst.

Die fernöstliche Medizin bildet einen wesentlichen Schwerpunkt Ihrer Praxis. Wo sehen Sie die besonderen Stärken der Chinesischen Medizin oder auch der Japanischen Akupunktur. Welche Probleme, Beschwerden oder Anliegen können hiermit besonders gut angegangen werden?

Die Chinesiche und Japanische Medizin ist eine eigene Medizinrichtung, in der alle Themen und Beschwerden ganzheitlich angegangen werden. Vom einfachen Schnupfen bis hin zu Krebserkrankungen hat die Fernöstliche Medizin ganzheitliche Möglichkeiten zur Heilung. Durch die vielen verschiedenen Werkzeuge, von Akupunktur, Magnetakupunktur für Kinder und schmerzempfindliche Personen, Moxa, Heilkräuter uvam. können Babies genauso behandelt werden wie Senioren. Für jede Situation und jede Krankheit ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Kraut gewachsen, um diese Themen zu behandeln. Mein Patienten kommen mitlerweile statt zum Hausarzt gleich zu mir, weil wir auf natürliche Weise und ganzheitlich behandeln können. Wenn man etwas herausstellen müsste sind es sicherlich die nicht – greifbaren Themen wie Beschwerden und Schmerzen, obwohl schulmedizinisch alles ok ist, Kinderwunsch, schwere Müdigkeit, Burn-out, Allergien, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und diffuse Beschwerden, die die Schulmedizin nicht greifen und damit auch nicht behandeln kann. Hier bewährt sich die Voraussicht der TCM.

Sie sagen die Traditionelle Chinesische Medizin sei eine wirksame Behandlungsmethode für alle Arten von Allergien, und die Therapie sei sogar recht „einfach“, während sich diese in der Schulmedizin oft als eher schwer behandelbar darstellen. Können Sie uns dies genauer erläutern?

Für uns Chinesische Mediziner sind Allergien eine Anzeige für ein gestörtes Immunsystem und eine gestörte Harmonie des Stoffwechsels. Da wir in der TCM und japanischen Medizin mit Akupunktur, Kräutern und anderen Methoden die Möglichkeiten haben, diese wieder in Harmonie zu bringen verschwinden die Allergien, sobald sich alle Systeme wieder normalisiert haben.

Wie entstehen Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten?

Allergien und Unverträglichkeiten entstehen bei einem entgleisten Immunsystem und einem aus der Rolle gefallenen Stoffwechsel.  Wenn jedes Jahr ein Problemsteinchen mit auf den Haufen kommt kann der Körper diese Bürde irgendwann nicht mehr tragen und macht sich mit Beschwerden bemerkbar. Eine Allergie ist meist eine Form der Ausleitung, egal, ob es sich über die Haut, die Augen, die Mund- und Nasenschleimhaut oder über die Darmschleimhaut bemerkbar macht und dort nach außen drängt. So befreit sich der Organismus von schädlichen Stoffen, um sich selbst am Leben zu erhalten. Diesen Selbstschutz nennen wir Allergie oder Unverträglichkeit.

Wie gestaltet sich eine Allergiebehandlung nach der Chinesischen Medizin? Wie lange dauert sie bis sich eine Verbesserung oder Ausheilung einstellt?

Daraus ergibt sich die Behandlung. Nur das Symptom wegzuwischen ist zu kurz gedacht. Daher geht die TCM stets auch an die Wurzel des Problems, in dem Fall den entgleisten und überlasteten Stoffwechsel.
Wie lange eine Verbesserung dauert hängt von mehreren Faktoren ab: ist das Thema Haut betroffen muss man wegen der langsamen Reaktionsfähigkeit der Haut mit ca. 3 Monaten rechnen. Sind die Nebenhöhlen, die Nase oder der Darm betroffen spüren die Patienten in der Regel gleich in den ersten 14-21 Tagen eine Besserung und sind- bei entsprechender Nahrungsumstellung auf die von mir entwickelte EnerQi- Ernährung- innerhalb 3 Monaten ausgeheilt.

Heuschnupfen und Co. ist eine Sonderform, da sich die Allergie nur in bestimmten Zeiten zeigt. Optimalerweise wird in der beschwerdefreien Zeit behandelt, um an die Wurzel zu kommen. Hier sind manchmal im 2. Und 3. Jahr ein, zwei Auffrischtermine nötig, um beschwerdefrei zu bleiben.

Ist der Heuschnupfen in vollem Gange, jucken die Augen und schwillt der Gaumen zu können wir mit der Akupunktur und den anderen Heilmitteln direkte Beschwerdenlinderung verschaffen, die Tiefenkur muss aber danach in der beschwerdefreien Zeit angegangen werden, damit das nächste Jahr beschwerdefrei verläuft.

Ist die erfolgreiche Behandlung von Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten nachhaltig?

Ja, die Behandlung ist sehr nachhaltig, da sie ganzheitlich wirkt und wir als TCM-Therapeuten erst zufrieden sind, wenn das ganze System in Harmonie ist und die Selbstheilungsmechanismen wieder von alleine funktionieren.

Was kann ich tun um der Entstehung von Allergien vorzubeugen?

Um Allergien vorzubeugen ist eine gesunde Lebensführung zu beherzigen. Gute Ernährung, am besten die typgerechte Ernährung nach der EnerQi-Methode, Sport, gute Laune und ein Verarbeiten aller emotionalen Themen sind ebenso wichtig wie ein guter Schlaf und unbelasteter Schlafplatz.

Was ist Ihnen wichtig im Umgang mit Ihren Klienten?

Das Wichtigste ist, stets präsent und im Jetzt zu sein. Wichtig ist mir es auch, stets ein offenes Ohr zu haben. Kein Problem ist zu klein und keines zu groß.

Was lieben Sie besonders an Ihrer Arbeit?

Sehr viel Spass macht mir die Arbeit mit Kindern und die abwechselnden Therapien von Akupunktur über Moxa, Ernährungsberatung, Psychokinsiologie und Krampfaderentfernung. Aber die Erfüllung liegt für mich darin meine spezielle Gabe als Heilerin leben zu können.

Ihr Lebensmotto in einem Satz?

Zuerst ist die Energie- dann die Materie.

Wie lange arbeiten Sie bereits als Therapeutin für Chinesische Medizin?

Seit 2006 bin ich Therapeutin für Chinesische Medizin, zahlreiche Fortbildungen folgten bisher. Im Mai 2009 gründete ich dann in Landsberg die eigene Praxis. Im Sommer 2016 eröffnete ich eine zweite Filiale für Venengesundheit. Die Praxis für Venengesundheit & Energiemedizin Emmering.  Hier führe ich die Sanfte Krampfaderentfernung nach Dr. Rieger / Dr. Köster, Energiemedizin und Ernährungsberatungen nach der von mir entwickelten EnerQi-Methode durch.

Nicole Weber, Heilpraktikerin

Nicole Weber, Heilpraktikerin

Indikationen der Behandlung

Das Wissen um die Beziehung der Organe untereinander ist die Stärke der Chinesischen Medizin. Hier bietet sie eine optimale Ergänzung zur aktuellen Hochleistungs-Medizin der Kliniken. Die Behandlungsstärken der Chinesischen Medizin liegen ...

[weiterlesen]

Termine online buchen

Buchen Sie Ihre Termine einfach und schnell online. Der Vorteil - wir sind immer erreichbar, lange Telefonate entfallen - Sie sehen auf einen Blick, ob ihr Wunschtermin noch frei ist.

>>> zur Online-Terminbuchung