Nachts schlief er nicht mehr als zwei Stunden am Stück, wachte dann übel gelaunt auf. Dann gab er keine Ruhe, bis er eine Flasche Hafermilch getrunken hatte. Sein Puls zeigte eine Milz-Schwäche an. Eine Störung im Lungen- und Nierenfunktionskreis lag ebenfalls vor. Neben einer Kräuterrezeptur wurde eine passende Ernährung empfohlen.

Bereits nach einem Tag aß der Kleine die für ihn empfohlenen Speisen mit viel Appetit, war in sich ruhiger und entwickelte einen gesunden Appetit auch auf andere angebotene Speisen. Vor allem schlief er nach der zweiten Nacht bis auf eine Unterbrechung durch. Eine kleine Flasche Tee reichte statt wie früher zwei Flaschen Milupa-Milchersatz.

Die Kräutereinnahme in etwas Saft war ebenfalls ohne Probleme möglich. Alles in allem ein schöner, schneller Erfolg für Mutter und Kind. Beide waren deutlich entspannter, fröhlich und ausgeschlafen.

Nicole Weber, Heilpraktikerin

Nicole Weber, Heilpraktikerin

Indikationen der Behandlung

Das Wissen um die Beziehung der Organe untereinander ist die Stärke der Chinesischen Medizin. Hier bietet sie eine optimale Ergänzung zur aktuellen Hochleistungs-Medizin der Kliniken. Die Behandlungsstärken der Chinesischen Medizin liegen ...

[weiterlesen]

Termine online buchen

Buchen Sie Ihre Termine einfach und schnell online. Der Vorteil - wir sind immer erreichbar, lange Telefonate entfallen - Sie sehen auf einen Blick, ob ihr Wunschtermin noch frei ist.

>>> zur Online-Terminbuchung